Konsekutivdolmetscher Simultandolmetscher Gesprächsdolmetscher Vereidigte Dolmetscher

dolmetscharten

 

 

 

 

 

 

Fremdsprachliche Serviceleistungen sind in zwei Aufgabengebiete untergliedert: Während Übersetzer und Lektoren schriftlich fixierte Texte bearbeiten, liegt das Aufgabenfeld des Dolmetschers im gesprochenen Wort. Hierbei kommen unterschiedliche Dolmetscharten zum Einsatz

 

Dolmetscharten

 

In einer globalisierten Welt, in der die internationale Vernetzung ständig ansteigt, ist es wichtig, als Unternehmen breit aufgestellt zu sein. Dies vollzieht sich einerseits durch eine breit gefächerte Produkt- und Themenpalette, andererseits durch die Fokussierung auf unterschiedliche Zielgruppen. Der Zugang zu neuen Kunden, Geschäfts- und Kooperationspartnern ist nur mittels Gewährleistung einer einwandfreien Kommunikation zu erreichen.Der Einsatz professioneller Dolmetscherinnen und Dolmetscher leistet wertvolle Dienste auf diesem Gebiet. Die Dolmetscher übertragen thematische Inhalte in die gewünschte Sprache, wobei verschiedene Formen und Techniken des Dolmetschens zum Einsatz kommen.

 

Gesprächsdolmetschen

 

Im Rahmen des Gesprächsdolmetschens wird, wie es der Name sagt, ein Gespräch detailgenau verdolmetscht. Die Dolmetscher müssen in der Lage sein, sowohl idiomatische Wendungen als auch Fachvokabular zwischen den verwendeten Sprachen übertragen zu können. Eine wichtige Voraussetzung ist zudem tiefgehendes Fachwissen in der jeweiligen Materie. Das Dolmetschen vollzieht sich zeitlich leicht verzögert. Zunächst kommt ein Gesprächspartner zu Wort. Im Anschluss wird der Redebeitrag durch den Dolmetscher übertragen. Die Antwort des Gegenübers wird dann durch den Dolmetscher rückübersetzt.

 

Konferenzdolmetschen

 

Im Rahmen des Konferenzdolmetschens können verschiedene Dolmetscharten wie Simultan-, Konsekutiv-,  Verhandlungs- und Flüsterdolmetschen zum Einsatz kommen. Konferenzdolmetscher werden in der Regel  bei internationalen Gipfeltreffen, Tagungen, Kongressen, und Konferenzen eingesetzt.

 

Simultandolmetschen

 

Beim professionellen Simultandolmetschen ist sprachliche Kreativität und Flexibilität seitens des Dolmetschers erforderlich, da diese Dolmetschart quasi „in Echtzeit“ mit sehr kurzer zeitlicher Verzögerung vollzogen wird. Simultandolmetscher werden u. a. bei Konferenzen, Tagungen, Pressekonferenzen, Sportevents oder bei der Übertragung von Reden ausländischer Politiker und Staatsgäste eingesetzt. Die Dolmetscher sitzen hierzu in einer Dolmetschkabine und empfangen über Kopfhörer die Beiträge aus dem Sitzungs- bzw. Konferenzsaal. In der Regel befinden sich zwei Dolmetscher in der Kabine, die sich nach ca. 15-20 Minuten Redebeitrag abwechseln.

 

Flüsterdolmetschen

 

Eine weitere Art des Simultandolmetschens ist das Flüsterdolmetschen, auch als „Chuchotage“ bezeichnet. Es eignet sich für maximal zwei bis drei Personen und wird gern auf Banketten oder Podiumsdiskussionen eingesetzt. Ein Flüsterdolmetscher flüstert einer Person, beispielsweise einem Staatsgast, die Redebeiträge in dessen Sprache in Echtzeit oder zeitlich leicht verzögert ins Ohr. Beim Flüsterdolmetschen werden in der Regel keine technischen Hilfsmittel eingesetzt.

 

Konsekutivdolmetscher

 

Beim Konsekutivdolmetschen erfolgt die Verdolmetschung zeitversetzt. Da die Redebeiträge in der Regel bis zu 10  Minuten dauern können, fertigt der Dolmetscher mit Hilfe einer speziellen Technik Notizen an. Nach Beendigung des Redebeitrags gibt der Konsekutivdolmetscher den Inhalt des Gesagten in der gewünschten Fremdsprache wieder.

 

Verhandlungsdolmetschen

 

Bei dieser Dolmetschart sitzt der Dolmetscher in einer Gesprächsrunde, beispielsweise in einem Meeting, einer Geschäftsverhandlung oder einem Mitarbeitergespräch. Fach- und Terminologiewissen in der jeweiligen Branche sind neben perfekten Sprachkenntnissen eine wichtige Voraussetzung für die Ausübung des professionellen Verhandlungsdolmetschens.

 

Gerichtsdolmetscher

 

Gerichtsdolmetscher sind in der Regel „beeidigte Dolmetscher“ oder „Dolmetscher unter Eid“. Sie sind Sprachexperten, die unter Eid – meist einem juristischen Eid – stehen. Diese sind bei Gerichtsverhandlungen anwesend und übertragen Aussagen und Gesprächsbeiträge von Richtern, Anwälten, Angeklagten etc.

 

Justizdolmetscher

 

Der Justizdolmetscher agiert ähnlich wie der vereidigte Dolmetscher bei Gerichtsverhandlungen. Es kann sich hier um einen festen Angestellten einer Justizbehörde oder um einen freien Dolmetscher handeln. Auch die Justizdolmetscher stehen zumeist unter Eid.

 

Schriftdolmetscher für Hörgeschädigte

 

Hörgeschädigte Personen haben bei der Verfolgung eines Fernsehbeitrags das Problem, dass sie das gesprochene Wort akustisch nicht wahrnehmen können. Sie sind auf Schriftdolmetscher für Hörgeschädigte angewiesen. Diese übertragen und übersetzen das Gesprochene, meist simultan und in verkürzter Form, in ein Schriftbild, sodass Hörgeschädigte eine Rede oder einen Beitrag mitlesen können.

 

Gebärdensprachdolmetschen

 

Gebärdensprachdolmetschen ist ein weiterer Dolmetschmodus, Hörgeschädigten das Verfolgen eines Redebeitrages zu ermöglichen. Das Dolmetschen erfolgt simultan. Eine gewisse Problematik liegt hier in der Wiedergabe von Personennamen, für die es keine Gebärdenzeichen gibt.

 

Sprachen:

 

zertifizierung VerhandlunsdolmetscherAmerikanisch Arabisch Chinesisch Dänisch Englisch Französisch Italienisch Japanisch Niederländisch Polnisch Portugiesisch Russisch Schwedisch Spanisch Türkisch Japanisch chinesisch Koreanisch Norwegisch Finnisch  Russisch